Freitag, 11. Juli 2014

ZUCCHINI SPAGHETTI TONNO



1 Dose Thunfisch in eigenem Saft
1 Hand voll Cherrytomaten
1 kleine Knoblauchzehe
1 kleine rote Zwiebel
1 TL Olivenöl
200ml Gemüsebrühe
2 mittelgroße Zucchinis
frische Petersilie
Pfeffer
Salz
Chili

Olivenöl in der Pfanne erhitzen, rote Zwiebel hacken und im Öl kurz anbraten. Die Cherrytomaten und den Knoblauch dazugeben. 2-3 Minuten erhitzen und anschließend den Thunfisch dazugeben. Mit Gewürzen und Petersilie würzen. Da es bei diesen Zucchinispaghettis keine Soße gibt in der man die Zucchinis garen könnte, habe ich die Zucchinis dieses Mal in Brühe gegart. Dazu in einer zweiten Pfanne die Gemüsebrühe anrühren und die zu Spaghetti geformten Zucchinis darin mit geschlossenem Deckel ca. 2 Minuten erhitzen. Brühe abgießen und die Spaghettis anrichten. Super passt hierzu auch ein bisschen Fetakäse oben drüber.


Mittwoch, 25. Juni 2014

GRILLIDEEN


Ja, Grillen geht auch ganz gut ohne Nudel- und Kartoffelsalat. Hier ein Bruchteil von dem, was ich mir zubereite wenn wir grillen....

ANTIPASTI GEMÜSE

1 Paprika
1 Zucchini
1 Dose Artischocken
1 kleine Aubergine
Knoblauch
1 EL Olivenöl
Kräuter nach Belieben
Pfeffer
Salz
Chili
Parmesan

Gemüse einfach in grobe Stücke schneiden.  Den Knoblauch kurz im Olivenöl anbraten und das Gemüse sowie die Kräuter und Gewürze dazugeben. Anrichten und den Parmesan darüber geben.

TOMATE MOZZARELLA MIT RUCOLA

Einfach wie im Bild (oder wie ihr mögt) anrichten. Mein absoluter Lieblingsdressing dazu: Das Knorr Fix Tütchen für Balsamico. Das rühre ich statt mit 3 EL Öl nur mit 1 EL an und gebe 2 EL Wasser dazu.
(Sorry aber an das Tütchen kommt für mich kein anderer Balsamico Essig dran. Den gönn ich mir einfach. Und von diesen Glukose Balsamico Sirups ( ...oder Sirupse? :D) halte ich ja Null Komma Nix.)



Wenn ich wieder die Zeit finde und schöne Fotos zustande kommen, bekommt ihr noch weitere Ideen wie z.B. Garnelenspieße oder Feta im Alupäckchen. Fleischtechnisch esse ich eigentlich immer Hähnchenbrustfilet beim Grillen. Das mariniere ich meist selbst mit Parikapulver, Knobi und Chili. Da weiß ich wenigstens was ich aufm Teller habe :-)

HUGO LIGHT


Mein Sommergetränk 2014. So simpel und so genial! Ihr braucht nur 3 Zutaten: eine halbe Limette, ein Paar Minzblätter und Sprite Zero! Könnte ich täglich literweise trinken ;)

ZUCCHINISPAGHETTI BOLOGNESE


Man nehme...

2 Zucchinis
150g Hackfleisch vom Rind
1 kleine gehackte Möhre
1 kleine gehackte Zwiebel
1/2 Knoblauchzehe
1 Dose stückige Tomaten
Pfeffer
Salz
Chili
italienische Kräuter (vor allem frischen Basilikum!)

Um die Zucchinispaghetti herzustellen verwende ich den GEFU Spiralschneider. Den gibt es z.B bei Amazon (KLICK). Mit ein bisschen Übung bekommt man da Spaghettis mit einer Länge von fast einem Meter hin ^^ Also man dreht sich die 2 Zucchinis zu erst zu Spaghettis, bereitet in der Pfanne das Hackfleisch mit der Möhre, der Zwiebel und dem Knoblauch zu. Anschließend die gehackten Tomaten mit in die Pfanne geben. Würzen und Kräuter dran und kurz einköcheln lassen. Dann gibt man die Zucchinispaghettis einfach mit in die Pfanne und wendet das Ganze nochmal 3 Minuten in etwa. Kein Kochen und nix. Schnellstes Pastagericht ever!Dazu gibt es noch etwas gerapelten Parmesan (bitte keinen Fertigen aus der Tüte :D).

Hier findet ihr noch eine andere Version der Zucchinispaghetti mit Feta und Cherrytomaten.


PASTA CON FUNGHI E BALSAMICO


Low Carb heißt ja nicht No Carb und deswegen darf es auch mal Pasta sein. Bei uns gibt es nur Vollkornnudeln. Komplexe Kohlenhydrate sind unheimlich wichtig für den Körper und machen lange satt. Vor allem an Trainingstagen geben sie euch auch nochmal zusätzliche Energie. Empfehlen kann ich euch z.B. die Bio Vollkornnudeln von der hauseigenen Marke bei Edeka. Da gibt es 500g für ungefähr 1€ und ich mag die z.B. lieber als die von den bekannten Markenherstellern.

Nudeln kochen könnt ihr ja bestimmt auch ohne meine Hilfe :)

Also kommen wir direkt zur Soße:


eine halbe Flasche Cremefine zum Kochen 7% Fett
1/2 kleine Knoblauchzehe
eine kleine Zwiebel
50g magere Schinkenwürfel
eine Hand voll Champignons
eine Hand voll Pfifferlinge
1 TL Balsamicoessig
Salz
Pfeffer
Petersilie
Schnittlauch

Knoblauch pressen und mit der klein gehackten Zwiebel und den Schinkenwürfeln anbraten. Pilze dazugeben und scharf anbraten. Mit Balsamico ablöschen und ein paar Sekunden später Cremefine in die Pfanne geben. Gewürze und Kräuter noch einrühren und schon seid ihr fertig. Buon Appetito!

FLAMMKUCHEN


Also ich muss gestehen, dass ich nicht mehr gaaaaaanz genau die Grammangaben auf die Reihe kriege, aber ich verspreche sie nach dem nächsten Backen nachzupflegen.

Man nehme (in etwa) für den Teig....

100g gemahlene Mandeln
1 EL geschrotete Leinsamen
1 Ei
1/2 Päckchen Backpulver
etwas Wasser evtl.
Salz

Die Konsistenz sollte nicht zu flüssig und klebrig sein. Wenn ihr die Zutaten vermischt habt, gebt ihr den Teig auf ein Backpapier und legt ein zweites Blatt darüber, um den Teig mit einer Teigrolle glatt zu walzen. Der Teig kommt dann erstmal zum Vorbacken bei 200 Grad für etwa 5 Minuten in den Ofen.

Für den Belag nehmt ihr...

100-150g fettreduzierten Frischkäse oder Crème Légère
50g magere Schinkenwürfel
2 Frühlingszwiebeln

Den Belag auf dem vorgebackenen Teig verstreichen und den Flammkuchen dann für weitere 10 Minuten bei 200 Grad in den Ofen.

Bon Appetit!


APFELKUCHEN


Man nehme für den Teig....

150g gemahlene Mandeln
3 Eier
1/2 Päckchen Backpulver
ca. 15 Tropfen Süßstoff (optional)
30g Proteinpulver
50ml Apfelsaft


...für den Belag...

2 große Äpfel
nach Belieben eine Handvoll Granatapfelkerne
Zimt

Die Zutaten für den Teig einfach verrühren und in eine 24er Springform  mit Backpapier auslegen. Den Teig darauf verteilen. Die Äpfel in schmale Streifen schneiden, auf dem Teig verteilen und leicht eindrücken. Danach die Granatapfelkerne darüber verteilen und das Ganze für 30 Minuten etwa ( den Zahnstochertest lieber machen) bei 160 Grad Heißluft in den Ofen. Danach abkühlen lassen und mit Zimt bestreuen. Ich hoffe euch gefällt's :)


Freitag, 13. Juni 2014

QUICHE LORRAINE LOW CARB



Da mir der Teig beim ersten Backen etwas zu dick geworden ist (siehe zweites Bild), bekommt ihr hier schon das optimierte Rezept.

Teig:

60g gemahlene Mandeln
60g Vollkornmehl
125g Quark
1 EL Öl

1 TL Salz
Pfeffer

Zutaten miteinander verrühren und auf einer mit Backpaier ausgelegten Springform verteilen (Ich hab eine mit 24cm Durchmesser genommen). Den Teig für ca. 15 min in den Backofen bei 200 Grad. In der zwischenzeit die Eiermasse vorbereiten:

Füllung:

6 Eier
100 g geriebener Light Käse
50 ml Cremefine 7% Fett
2 große Zwiebeln
magere Schinkenwürfel ( ich glaube ich hab so 50g genommen)
etwas Salz und Pfeffer

Petersilie

Die Zwiebeln klein schnippeln und mit den übrigen Zutaten vermischen. Auf den vorgebackenen Teig geben und nochmal in den Ofen für ca. 25min bei 200 Grad. Wenn die Quiche etwas bräunlich wird und aufgeht, kann sie raus. Nochmal kurz mit ner Gabel reinpieksen und wenn nichts dran hängen bleibt, könnt ihr sicher sein.

Donnerstag, 8. Mai 2014

SCHOKO BOMBE


Der "Heißhunger-auf-Schokolade"-Tipp:

40g Haferflocken
150ml Sojamilch Light von Alpro
1-2 TL Backkakao
1-2 TL Stevia

Alles vermischen, kurz in der Mikrowelle erwärmen und danach die Haferflocken ein paar Minuten aufquillen lassen. Fertig! Und wieder mal ist eine Tafel Schokolade verschont geblieben :)

OMELETTE FÜRS BÜRO



3-4 Eier miteinander verquirlen, würzen und in die Pfanne geben. Klein geschnittene Parika und einen klein geschnittenen Babybel Light darüber verteilen. Mit etwas Kresse anrichten. Kann auch super kalt gegessen werden!

CURRY KOKOS GEMÜSE



ca. 200 g Hähnchenfilet
2 Hände voll Gemüse ( in diesem Fall Broccoli, Champignons, Möhren, Paprika und Weißkohl)
3-4 EL Kokosnussmilch ( es gibt  auch eine fettreduzierte Version)
ein Schluck Milch
Gewürze


Hähnchenfiletstreifen in einer beschichteten Pfanne ohne Öl braten. Danach rausnehmen und das Gemüse klein schnippeln und ebenfalls in der Pfanne braten. Fleisch wieder hinzugeben und mit  Kokosmilch und Milch verrühren und mit jeder Menge Curry, etwas Chili und Pfeffer & Salz würzen. Zum Anrichten noch ein Paar Kokosflocken oben drüber streuen.

DIY BOUNTYS


Super simpel, super geil!

Für etwa 4 Riegel:

50g Kokosraspel
50 ml Kokosnussmilch
10g Proteinpulver 
4-5 Tropfen Süßstoff 

Alles miteinander vermengen, zu Riegeln formen und für 30 Minuten ins Eisfach. Danach Zartbitterschokolade schmelzen, damit bestreichen und in den Kühlschrank zum aushärten stellen. Fertig!

MEDITERRANER LOW CARB BURGER


Bis Dato sind diese Burger das geilste, was ich in der Küche ausprobiert habe. Sie bestehen aus Quark bzw. Frischkäse ( was auch immer ihr gerade zur Hand habt) und Eiern. Eine super Möglichkeit um wieder auf seinen Eiweißbedarf pro Tag in der Trainingsphase zu kommen. Unter Low-Carb-Fanatikern schimpfen sich die Brötchen Oopsies. Die Burgerbrötchen hab ich übrigens auf Ilovepersonaltraining's YouTube-Kanal entdeckt (KLICK). Der Kanal ist übrigens super empfehlenswert und auch witzig. Alle Fitnessstudiogänger sollten sich dieses Video auch nochmal zu Gemüte führen: KLICK Ich hab mich weggelacht! ;-)

Hier für euch nochmal die Zutaten:

3 Eier
100g Frischkäse oder Magerquark
 etw. Salz
evt. Sesam zum Bestreuen

Die Eier trennen und das Eigelb mit dem Frischkäse/Quark und Salz vermengen. Das Eiweiß steif schlagen und unter die Masse heben.

Die Masse in 6 Haufen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Nach Belieben die Burgerbrötchen mit Sesam bestreuen. Und dann bei 150 °C ca. 25 Minuten goldbraun backen.

Belegt habe ich meine Version hier mit gebratenen Zucchinis, Rucola, Cherrytomaten und Hänchenbrustaufschnitt. Auf die Brötchenhälften hab ich auch nochmal etwa einen Teelöffel Calabrese-Pesto aus dem Aldi gestrichen. Passt perfekt!


Mittwoch, 23. April 2014

HÄHNCHENFRIKADELLEN MIT GEMÜSEPOMMES


Für die Frikadellen:

500g Hähnchenhackfleisch
1 Eiweiß
kleine Zehe Knoblauch
1 EL Zwiebeln
Petersilie
Chili
Pfeffer
Salz

In einer Schüssel alle Zutaten gut vermischen. Frikadellen formen. In einer beschichteten Bratpfanne erhitzen (so benötigt es kein bis wenig Öl), Frikadellen von beiden Seiten goldbraun braten.

Gemüsepommes:

Möhre
Zucchini
Petersilienwurzel
Paprika
Pommessalz

In Streifen schneiden, würzen und in einer Pfanne braten. Sehr gut passt hierzu ein Magerquark-Kräuter-Dip.

EIWEIßBROT


Eiweißbrot ist immer so unverschämt teuer. Da hab ich einfach mal mein eigenes gebacken:

500g Magerquark
5 Eier
250g Haferkleie
50g Weizenkleie
Backpulver
Diverse Körner zum Bestreuen

Alle Zutaten vermischen und den Teig bei 200 Grad etwa 50 Minuten in den Ofen. Mit einem kleinem Holzspieß könnt ihr reinpieken um zu kontrollieren, ob es durch ist: bleibt Teig am Spieß hängen, muss es noch länger.

Im unteren Bild hab ich es mit Hähnchenaufschnitt, Rucola und Avocado belegt und mit Chili und Salz gewürzt.

KEBAP


Super Alternative zum sonst so fettigen Gyrosteller vom Griechen. Im Lidl gibt es ein tiefgekühltes Hähnchen-Kebap mit super Nährwerten. Das kann ich nur empfehlen. Dazu gab es gebratenes Gemüse, dass noch mit Knoblauch und Chili gewürzt würde, sowie ein selbstgemachtes leichtes Zaziki aus Magerquark, geraspelter Gurke ( das Wasser, das beim Raspeln entsteht am besten abgießen), Knoblauch und Petersilie. Der Krautsalat ist gekauft und war keine Empfehlung wert ;)

PUSSY PANCAKE (NEUE REZEPTUR)


Das neue ultimative LOW-LOW-Carb-Pancake-Rezept, das mir über den Youtubekanal "ilovepersonaltraining" in die Hände gefallen ist. Für mich perfekt, weil ich die Dinger auch gerne mal abends nasche bei Heißhunger.

Man nehme...

1 Ei und schlage das Eiweiß steif, vermische es mit 30g Proteinpulver nach Wahl, gebe dann einen Esslöffel Magerquark und das Eigelb dazu und brate es dann in etwas Fett an.

Für die rosa Füllung, die ihr im Bild seht, braucht ihr 1-2 EL Magerquark und 1-2 TL Stevia Erdbeermarmelade (z.B. von Zentis). Einfach draufschmieren, zusammenklappen, fertig!

AVOCADO FETA SALAT MIT HÄHNCHENSPIEßEN

Super schnell gemacht! Hier nehme ich immer gerne die Hähnchenspieße aus der Frischtheke im Lidl. Für den Salat einfach eine Viertel Avocado und 50g Feta klein schnippeln und auf dem Feldsalat anrichten. Zum Schluss mit einem Teelöffel Olivenöl beträufeln und mit Pfeffer, Salz und Chili würzen.

KÄSE WIRSING CHIPS


Backblech mit Backpapier auslegen. Wirsing klein schnippeln und auf dem Backblech verteilen, Käse drüber, mit Pommessalz und Paprikapulver würzen und das ganze dann für 10 Minuten bei 180 Grad in den Ofen. Statt Wirsing kann man auch Grünkohl nehmen. Super Knabberzeugsersatz!

GEBACKENER QUARK


200g Quark
30g Whey ( in diesem Fall war es Panacotta-Geschmack)
etwas Süßstoff
Früchte nach Belieben
Haferflocken und Mandeln als Topping

Quark, Whey und Süßstoff verrühren mit den Früchten, den Haferflocken und den Mandeln garnieren und für 15 Minuten bei 200 Grad in den Ofen.

Montag, 24. Februar 2014

LOW CARB KÄSEKUCHEN


Sonntag Nachmittag. Lust auf Kuchen. Ein Blick in den Kühlschrank und ich sehe die Magerquarkpackung und kriege sofort Appetit auf ein schönes Stück Käsekuchen. Da fällt mir spontan  das Apfelkuchenrezept ein und ich bin einfach mal mutig und versuche das Rezept als Grundlage für meinen Boden zu nehmen....

Ergibt 8 Stücke

Boden:

80g gemahlene Haferflocken
60g gemahlene Mandeln
2 EL geschrotete Leinsamen
100 ml warmes Wasser
1 TL Backpulver
 
Käsefüllung:

500g Magerquark
100g Exquisa Balance
3 Eier
3 TL flüssigen Süßstoff
Abrieb einer Biozitrone

Himbeersoße:

200g TK-Himbeeren
1 TL Süßstoff

Zubereitung:

Für den Teig die Leinsamen einige Minuten im Wasser aufquillen lassen und danach die restlichen Zutaten unterrühren. Den Boden einer kleinen Springform mit Backpapier auslegen und den Teig darauf verstreichen. Den Teig bei 170 Grad Heißluft etwa 30 Minuten vorbacken.

Die  Zutaten für die Käsefüllung vermengen und auf den gebackenen Boden streichen. Den Kuchen bei 200 Grad nochmal eine ganze Stunde in den Ofen. Ich hab nach etwa 15 Minuten schon Alufolie oben auf die Form gelegt, weil er an einer Stelle schon etwas braun wurde.

Für die Himbeersoße die Himbeeren in einem Topf mit dem Süßstoff zerköcheln lassen und mit dem Zauberstab pürieren.

Dieser Kuchen war mein zweiter Low Carb Versuch und ich finde es wieder mal eine schöne Alternative. Mein Freund meinte nur "Man schmeckt, dass er gesund ist. Aber er schmeckt! Klar ist der Boden nicht mit einem knusprigen Cookie- oder Mhelboden vergleichbar aber er ist doch etwas biscuitmäßig und genießbar. Beim nächsten Mal versuche ich ihn mal knuspriger hinzubekommen. Vielleicht mit gerösteten Mandelsplittern im Teig oder mit weniger Wasser. Aber von der Konsistenz ist er auf jeden Fall schon mal stabil. Als ich den Teig so in die Form gegossen habe, war ich noch nicht so überzeugt davon, dass er mal so wird. ;-)

Hier noch die Nährwerte pro Stück ( mit 25g Himbeersoße):

201 Kalorien
16g Proteine
11g Kohlenhydrate
10g Fett

Zum Vergleich ein normales Käsekuchenstück:

380 Kalorien
10g Proteine
43g Kohlenhydrate
16g Fett

Und so ist der Heisshunger nicht mal ne Sünde geworden :-)





Donnerstag, 13. Februar 2014

FALAFEL MIT MIXGEMÜSE & OFENKÄSE




1 kleiner Ofenkäse (z.B. von Rougette 180g)
1/2 Zucchini
1 Paprika
Knobi
Rosmarin
Fertigmischung für Falafel aus dem Rossmann

Ofenkäse in den Ofen schieben (auf die Backzeit achten), die Falafel nach Anleitung zubereiten und das Gemüse mit Knoblauch, einem Teelöffel Olivenöl und Kräutern anbraten. Alles auf einem Teller anrichten und das Gemüse und die Bällchen in den Käse dippen.Yummie!!!!

SPINATOMLETTE MIT SCAMPIS UND QUARK




Für 1 Person:

3Eier
4 Portionen TK Spinat (portionierbarer!)
1Packung Scampis
100g Magerquark
1/2 Zehe Knoblauch
1 Frühlingszwiebel

Eier verquirlen,würzen und in eine heiße Pfanne geben. Nach etwa einer Minute den aufgetauten und abgetropften Spinat auf dem Omlette verteilen und es anschließend wenden. Die aufgetauten Scampis parallel in einer anderen Pfanne braten. Den Magerquark salzen und pfeffern und den Knobi und die keingeschnittene Frühlingszwiebel unterheben. Das Omlette aus der Pfanne nehmen , den Magerquark darauf verstreichen und die Scampis darüber verteilen. Zuklappen und genießen ;-)

ÜBERBACKENE ZUCCHINI MIT TOFUFÜLLUNG




Für eine Person:

1 große Zucchini
1 halber Tofu
250g Champignons
1/2 Mozzarella
1/2 Packung passierte Tomaten
1/2 kleine Zwiebel
Gemüsebrühe
Tomatenmark
Pfeffer
Salz
Rosmarin
Petersilie

Die Zucchini längs halbieren, aushöhlen und bei Seite stellen. Dann zum Tofu. Tofu an sich hab ich ehrlich gesagt noch nicht oft zubereitet. In diesem Fall hab ich ihn vorher klein gebröselt und mit Gemüsebrühepulver und Tomatenmark vermischt. Ein Paar Gewürze und eine kleine halbe Zwiebel beigemischt und das Ganze dann wie Hackfleisch angebraten. Dann die Champignons und das Innere der Zucchini mit anbraten und wenn das Gemüse so weit ist die passierten Tomate,noch etwas Gemüsebrühe und die Gewürze darüber gießen (für die Füllung könnt ihr auch klein geschnittene Möhren oder Paprika dazufügen. Passt auch super!). Die beiden Zucchinihälften in eine Auflaufform legen, den Boden mit Brühe bedecken und die Füllung in die Zucchinis geben. Mozzarella darüber und so ungefähr für 15 Minuten bei 180 Grad in den Ofen. Guten Appetit!

PROTEIN PANCAKES

Hier oben sehr ihr vier verschiedene Versionen des Pancakes: 1. mit Kiwi und Granatapfelkernen 2. mit Himbeeren, Zimt und Magerquark 3. mit Apfel und Zimt 4. mit Birnen und Erdbeeren

Zutaten für 1-2 Pancakes:

2 Eier
2 EL gemahlene Mandeln
30g Proteinpulver (in meinem Fall Vanille)
ein großer Schluck Milch 
1 TL Backpulver
(Obst nachWahl)


Die Eier erst trennen und das Eiweiß steif schlagen ( könnte man auch drauf verzichten, aber dann können die Pancakes auseinander fallen und sehen aus wie in Bild 2 ;-) ). Das Eigelb und die übrigen Zutaten untermischen und etwas Rama oder ähnliches in der Pfanne erhitzen. Den Teig teile ich meist in zwei Portionen und backe die Pancakes etwa 1-2 Minuten von jeder Seite. Nach Belieben kann beim Braten schon etwas Obst auf den Pancake gelegt werden (z.B Apfel oder Birne) oder beim Anrichten erst. Auf Zuckerzusätze verzichte ich komplett, da die Mandeln schon einen etwas süßen Eigengeschmack haben und auch dem Proteinpulver ist Zuckerersatz beigemischt.
Lasst es euch schmecken!

Freitag, 24. Januar 2014

FAKE MILCHREIS


Man glaubt es kaum, aber diese Zusammenmischung aus ungewöhnlichen Zutaten ergibt doch tatsächlich ein gesundes Gericht, das vom Geschmack und der Konsistenz Michreis doch sehr nahe kommt. Hierzu braucht ihr...

200ml (Soja-) Milch
40g feine Haferflocken
2 EL Leinsamen
1 TL Stevia oder 8 Tropfen Süßstoff
Zimt


Die Milch erhitzen und kurz vorm Kochen von der Herdplatte nehmen. Die Haferflocken und die Leinsamen einrühren, süßen und bei kleiner Flamme zurück auf die Herdplatte. Einige Minuten köcheln lassen, damit Hafer und Leinsamen aufquillen können (Ihr könnt auch zwischendurch mal probieren und kontrollieren ob die Leinsamen schon weich sind). Dann kann auch schon angerichtet werden. Zimt darüber streuen und nach Belieben Obst dazugeben.

LINSENCURRY






Inspiriert aus den Slow Carb Rezepten der aktuellen Brigitte ist in etwas abgewandelter Form ein Linsencurry entstanden.

Man nehme:

1 Konserve Linsen
1 Knoblauchzehe
1 kleine Zwiebel
3 EL passierte Tomaten
etwas TK Blattspinat
Currypulver
Koriander
Paprikapulver
Pfeffer
Salz
Petersilie

Linsen mit allen anderern Zutaten und Gewürzen erwärmen und zum Schluss den aufgetauten Spinat unterheben. Super einfach!

Dazu passt ein kalter Joghurt-Gurken-Dip, den ihr auch im Bild seht:

Eine halbe Gurke reiben und mit 3 EL fettarmen Joghurt verrühren. Mit etwas Salz und einer Prise Paprikapulver würzen und über das Linsencurry geben.

Donnerstag, 23. Januar 2014

APFELKUCHEN OHNE MEHL


80g gemahlene Haferflocken
60g gemahlene Mandeln
3 EL geschrotete Leinsamen 
12 Tropfen Süßstoff oder 2 TL Stevia
100ml Wasser
1TL Backpulver
1 großer Apfel
Zimt

Die Leinsamen mit 50ml Wasser vermischen und ein paar Minuten aufquillen lassen. Die anderen Zutaten zusammenmischen und anschließend mit den Leinsamen vermischen. Es sollte eine klebrige Maße entstehen. Kleine Springform mit Backpapier auslegen und den Teig darauf verstreichen. Mit Apfelscheiben belegen und Zimt darüber streuen. Der Kuchen kommt bei 200 Grad Heißluft für 30 Minuten in den Ofen. 

Also ich bin wirklich begeistert wie gut man ohne Weizenmehl und Eier auskommen kann! Geschmacklich kommt der Kuchen Haferkeksen sehr nahe. Und er funktioniert bestimmt auch super als Käsekuchenboden. Wird bald ausprobiert ;-) Entdeckt hab ich das Rezept auf dem Instagramaccount von @bodyandsoulprojekt .

STEAK & ROSMARIN


200g Rinderhüftsteak (Aldi, TK)
1 mittelgroße Zucchini
1 gelbe Paprika
1 Zweig Rosmarin
1/2 Mozzarella (nicht light)
1/2 Packung passierte Tomaten
Pfeffer
Salz

Das Steak in Streifen schneiden und in einem TL Olivenöl anbraten. Dann aus der Pfanne nehmen und das Gemüse anbraten. Passierte Tomaten dazu geben, den Zweig Rosmarin dabei und ein Paar Minuten köcheln lassen. Würzen, Fleisch und klein geschnittenen Mozzarella unterheben. Alles nur kurz verrühren, damit der Mozzarella nicht zu fädrig wird und anschließend anrichten. Guten Hunger! 

Sonntag, 12. Januar 2014

GERÖSTETE KICHERERBSEN



 
Toller Snack für abends vor dem Fernseher. Hier entdeckt: KLICK

LINSENGULASCH


Zutaten:

1 Konserve Linsen
200g Hähnchenfilet
2 Paprika
1 Tüte Knorr Fix für Paprika-Gulasch 

Hähnchenfleisch und Paprika mundgerecht klein schneiden und in ein bisschen Olivenöl anbraten. Mit der Knorr Fix Mischung aufgießen und 5 Minuten köcheln lassen. Die Linsen unterheben und erwärmen. Fertig!

KÜRBISSUPPE


Zutaten:

1 Hokkaidokürbis
2 mittelgroße Kartoffeln
1 TL Gemüsebrühe
1 EL Rama Cremefine zum Kochen 7%
Petersilie
Muskatnuss


Hokkaido wie einen Apfel schälen, halbieren, aushöhlen und das "Fruchtfleisch" zerkleinern. Kartoffeln ebenfalls schälen und zerkleinern.  Gemüse mit Wasser in einem Topf bedecken und köcheln lassen. Pürieren, mit Brühe aufgießen und würzen. Anrichten und den Esslöffel Cremefine darüber träufeln.

QUINOA MIT WIRSING UND SPECKWÜRFELN


Quinoa Inspiration Teil 3.

Zutaten:

125g Quinoa (gibt es z.B. im DM)
1/2 kleiner Wirsing
1 EL magere Speckwürfel
eine kleine rote Zwiebel (eine weiße ist auch erlaubt ;) )
1/2 Päckchen Knorr Bouillon Pur "Gemüse"

Quinoa nach Packungsanleitung zubereiten (vor dem Kochen mit heißem Wasser in einem feinen Sieb nochmal ordentlich abwaschen, damit die Bitterstoffe sich ablösen).Wirsing mit den Speckwürfeln und der klein geschnittenen Zwiebel im Wok garen/braten, das halbe Knorr-Päckchen unterrühren und zum Schluss den Quinoa unterheben. Guten Hunger!

QUINOA MIT BUNTEN PAPRIKA UND MÖHRCHEN


Wieder ein Gericht mit Quinoa! ;) Diesmal die vegetarische Version. Ansonsten ist das Grundprinzip das gleiche wie im unteren Rezept mit den Champignons:

Zutaten:

125g Quinoa (gibt es z.B. im DM)
eine rote Paprika
eine grüne Paprika
Baby Möhrchen
1/2 Päckchen Knorr Bouillon Pur "Gemüse"
Petersilie

Quinoa nach Packungsanleitung zubereiten (vor dem Kochen mit heißem Wasser in einem feinen Sieb nochmal ordentlich abwaschen, damit die Bitterstoffe sich ablösen). Paprika und Möhrchen anbraten, das halbe Knorr-Päckchen unterrühren und zum Schluss den Quinoa unterheben. Petersilie drüber und ein bisschen Pfeffer dran. Lasst es euch schmecken!

QUINOA MIT CHAMPIGNONS UND SPECKWÜRFELN


Für die, die Quinoa noch nicht kennen: man kann sich hier nochmal schlau lesen: KLICK
Ich esse es fast noch lieber als Vollkornnudeln, da der Kohlenhydratgehalt noch etwas geringer ist und ist es auch so viel gesünder aufgrund der vielen enthaltenen Mineralien. 

Zutaten:

125g Quinoa (gibt es z.B. im DM)
250g weiße oder braune Champignons
1 EL magere Speckwürfel
Schnittlauch
1/2 Päckchen Knorr Bouillon Pur "Gemüse"

Quinoa nach Packungsnaleitung zubereiten (vor dem Kochen mit heißem Wasser in einem feinen Sieb nochmal ordentlich abwaschen, damit die Bitterstoffe sich ablösen). Champignons mit den Speckwürfeln anbraten, das halbe Knorr-Päckchen unterrühren und zum Schluss den Quinoa unterheben. Schnittlauch drüber und ein bisschen Pfeffer dran. Guten Appetit!